Schlagwort-Archive: Pastellzeichnung

Wie ein (Hunde)Pastellbild entsteht…

Möchte Euch einmal Schritt für Schritt zeigen, wie dieses Hundeportät eines Chihuahuas und eines Mischlings mit Pastellkreide entstanden ist:
Mischlingshund und Chihuahua als Pastellzeichnung
Zur Vorzeichnung verwendete ich weiche Graphitstifte/Bleistifte. Diese Skizze sollte möglichst sorgfältig angefertigt werden, da sie die späteren Proportionen, die Anordnung wie auch Farbflächen festlegt und somit das Zeichnen mit den Pastellstiften erleichtert. Dann erst begann ich mehrere Schichten Pastellkreide aufzutragen. Mit jeder Kreideschicht habe ich mehr und mehr Details sowie die Kontraste herausgearbeitet.
Erst am Schluss zeichnete ich die Fellstruktur der beiden Hunde ein.

Hier seht ihr im Schnelldurchlauf was in Wirklichkeit Tage gedauert hat:

Portraits nach Foto, angefertigt als Weihnachtsgeschenk

Hier wie angekündigt die zwei Auftragsarbeiten, welche ich zu Weihnachten angefertigt habe.
Einmal eine DIN A3 Zeichnung eines Terrier-Mischlings auf 300 g/m² Zeichenkarton.

Und eine 50 x 70 cm große Pastellzeichnung einer Hündin, auf dunkelgrauem Malgrund (Pastelmat-Karton 360 g/m²). Die Pfoten waren bei dem Originalfoto nicht zu sehen, da sie im Gras saß und die Augen von Fellsträhnen halb verdeckt. Dank zahlreicher Fotos konnte ich Pfoten und Augen auf dem Pastellbild sichtbar nachzeichnen.

Unter www.farbschwung.de finden sich noch weitere Auftragsarbeiten in Pastell, Aquarell und Bleistiftzeichnungen der letzten Jahre.